Auf dem Foto sieht man einen Apfel, eine Birne, eine Pflaume und eine Nektarine auf einem Küchentuch
Allgemein,  TCM-Wissen

Bist du der Rohkost-Typ?

Du möchtest abnehmen aber irgendwie hakt es? Kann es daran liegen, dass du für deinen Stoffwechseltyp zu viel Rohkost isst?
Isst du gerne Rohkost? Und verträgst du sie gut? Die Ernährungslehre nach der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM) betrachtet den Menschen ganzheitlich und schaut auch, ob du eher der Rohkost-Typ bist, oder ob du besser mehr gekochtes Essen zu dir nehmen solltest, um gesund und vital zu bleiben. Lerne, welcher Stoffwechseltyp du bist und vermeide so Übergewicht. Schlank und vital sein, das sind meine Ziele und die Ziele meiner Kunden. Wenn du darüber mehr wissen möchtest, melde dich gerne zu meinem Newsletter an 😉

Zu viel Rohkost für deinen Stoffwechseltyp?

Zu viel Rohkost kann laut TCM Pathogene Feuchte erzeugen, was mit krankmachender Feuchte zu übersetzen ist. Und das ist genau das, was wir weder für unsere Gesundheit haben wollen, noch für unsere Figur, denn Pathogene Feuchte kann man westlich (unter anderem) mit „Hüftgold“ übersetzen und die TCM sieht darin – auf Dauer – den Grund für viele Zivilisationskrankheiten.

Abnehmen durch weniger Rohkost

Wenn du also abnehmen möchtest und gesund und gleichzeitig schlank sein möchtest, dann schau mal, ob dir mehr gekochtes Essen und weniger Rohkost besser bekommen.
Hast du folgende Anzeichen, obwohl du kerngesund bist?
– Blähungen und Völlegefühl
– Durchfälle

Der 14 Tage zum Testen-Tipp

Versuche einmal folgendes für 14 Tage:
– Iss ein warmes Frühstück (Rezept in meinem Blog)
– trinke mehr warme Getränke
– iss und trinke weniger direkt aus dem Kühlschrank (hole es rechtzeitig heraus und iss es zimmerwarm)
– trinke zwischendurch ein Glas warmes oder sogar heißes Wasser

Übergewicht, oft verantwortlich…

Was außerdem für Übergewicht und Pathogene Feuchte verantwortlich ist, sind: Fastfood und Süßigkeiten. Aber auch für diesen Fall kannst du mit mehr warmem Essen und ein bisschen mehr Tee schon deinen Körper positiv unterstützen. Es geht nicht darum, alles, was du gerne magst, wegzulassen, sondern herauszufinden, was dir besonders gut tut und wie du deine persönlichen „Sünden“ ausbalancieren kannst.
Meine KundInnen beschreiben mir, dass sie sich damit sehr wohl fühlen. Wenn du bisher sehr viel Rohkost gegessen hast, dann stelle bitte nicht alles komplett um. Da dein Darm daran gewöhnt ist, könnte er sonst mit Trägheit reagieren.

Berichte mir davon!!!

Ich freue mich, wenn dir dieser Tipp hilft.
Berichte mir sehr gerne davon, dann weiß ich, dass die Tipps ankommen.
Wenn du magst, melde dich gerne zu meiner Vitalkicks-Post an. Klicke hier: Sie erscheint meist 1 x monatlich und du erfährst kurze, leicht umsetzbare Tipps.
Ich freue mich auf dich und bis dahin…
Macht es euch lecker!

Eure Britta


Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.